02.10.2017 in Showcases
M-Learning Apps
Die mobile Erweiterung für Lernprogramme

Mobile Apps bieten eine ganze Bandbreite unterschiedlicher Nutzungsmöglichkeiten und Use Cases. Gerade beim Thema Bildung können mobile Applikationen einen erheblichen Mehrwert bieten. Viele Universitäten oder andere Bildungseinrichtungen haben mittlerweile die Vorteile mobiler Lernapplikationen erkannt. Dabei werden in den wenigsten Fällen klassische Lernmethoden komplett ersetzt, sondern digitale Medien als Erweiterung für traditionelle Lernmethoden gesehen.

M-Learning ist vielseitig nutzbar und kann den Lerneffekt eines normalen „Offline“-Kurses oder Seminars erheblich verstärken. Der größte Vorteil einer solchen App ist die Effizienz. Zeit, die man beispielsweise unterwegs in einem Zug verbringt, kann ganz einfach sinnvoll genutzt werden. Außerdem kann die „Lernzeit“ ganz individuell eingeteilt werden: der Lernende sucht sich selbst aus, wie viel er wann und wo lernt.

#Wie sollte eine M-Learning App aufgebaut sein?

Eine M-Learning App sollte so konzipiert sein, dass der Lernstoff in kleinere Lerneinheiten aufgeteilt ist, damit das flexible lernen überhaupt möglich wird. Außerdem sollten die Vorteile der Technologie gezielt eingesetzt werden: Interaktivität und Multimedialität. Im Bereich der Interaktivität können zum Beispiel mit Übungen bestimmte Wissens- oder Verhaltensmuster einstudiert werden. Mit multimedialen Inhalten kann sich der Benutzer genau die Präsentationsform aussuchen, mit der er am besten lernen kann, z.B. Video, Audio oder Text.

Lerninhalte könnten beispielsweise auch durch Podcasts oder Spiele vermittelt werden. Außerdem kann eine M-Learning App auch zur Interaktion und Kommunikation innerhalb der Lerngruppe oder zwischen Dozierenden und Studierenden genutzt werden. Eine App ist hier vielseitig einsetzbar.

#"The Art of Communication" by Steve Knight

Für das Coaching-Training "Voice is Power" haben wir kürzlich die App "The Art of Communication entwickelt. Die App dient der Begleitung des Kommunikations- und Leadership Kurses. In der App werden die vermittelten Inhalte am Kursplan orientiert thematisch aufgeteilt. Mit multimedialen Inhalten können die einzelnen Kurse vor- und nachbereitet werden. Die Nutzer können so nach persönlichen Präferenzen lieber Videos schauen oder lesen. Zudem dient die App gezielt der Vorbereitung des Kurses, so dass die Studierenden schon vor Start des Programms einen Überblick erhalten können.

The Art of Communication App

Haben wir dein Interesse für eine M-Learning App geweckt? Schreib uns eine Mail an hello@hybridhereoes.de

Weitere Beiträge
Alle Artikel lesen
27.11.2015
Einführung Cross-Platform Entwicklung
Vor- und Nachteile von Cordova, NativeScript, React Native, Xamarin, etc
lesen
16.11.2015
Die besten deutschsprachigen Hybrid Apps
12 Best Practice Beispiele aus dem deutschen Markt
lesen
10.11.2015
Acht Gründe, sich auf Ionic 2 zu freuen
Ein erster Blick auf die Ionic 2 Developer Preview
lesen
27.11.2015
Einführung Cross-Platform Entwicklung
Vor- und Nachteile von Cordova, NativeScript, React Native, Xamarin, etc
lesen
16.11.2015
Die besten deutschsprachigen Hybrid Apps
12 Best Practice Beispiele aus dem deutschen Markt
lesen
10.11.2015
Acht Gründe, sich auf Ionic 2 zu freuen
Ein erster Blick auf die Ionic 2 Developer Preview
lesen

Wir helfen Ihnen gerne

Wir sind gespannt auf Ihr Projekt! Schreiben Sie uns eine Nachricht und wir melden uns innerhalb weniger Stunden zurück. Oder rufen Sie uns einfach an!

hello@hybridheroes.de

+49 30 23390434

Sprechen Sie uns an!